Musterlösung für schulische Netzwerke

Künftig sollen neue Medien stärker im Unterricht zum Einsatz kommen, um eine nachhaltige Bildungspolitik auch im IT-Bereich zu garantieren. Dazu benötigen Schulen innovative Netzwerklösungen, die den Anforderungen eines multimedialen Unterrichts gerecht werden. Neben der eigentlichen Vernetzung muss auch der laufende Betrieb dauerhaft sichergestellt sein.
 
Die Zentrale Planungsgruppe Netze (ZPN) am Kultusministerium Baden-Württemberg hat deswegen Musterlösungen für schulische Netzwerke entwickelt, die den fächerintegrativen Einsatz des PC effizient und sicher ermöglichen. Diese Musterlösungen gibt es für die drei Netzwerkbetriebssysteme:

  • Windows
  • Linux
  • Novell Netware.


Vielfach werden Musterlösungen bereits erfolgreich an Schulen eingesetzt. Dabei hat sich in der Praxis gezeigt, dass Standardisierungen nicht nur Kostenvorteile bringen. Je einheitlicher die Netzwerklösung, desto schneller und effizienter die Verwaltung von vielen Arbeitsstationen und Serverdiensten in einer Schule.

Als wichtigste Gründe sprechen für eine Musterlösung:

  • Sicherheit und Wiederherstellung
    Schüler sind experimentierfreudig. Dadurch können wichtige Einstellungen verändert und die Stabilität gefährdet werden. Die Musterlösung setzt jede Schülerarbeitsstation "per Knopfdruck" über das Netz in ihren ursprünglichen Zustand zurück. Selbst nicht mehr lauffähige Rechner regenerieren sich auf diese Weise von selbst. Das Konzept der "selbstheilenden Arbeitsstationen" (SheilA) ist für jede Schule dringend zu empfehlen.
  • Kosteneinsparungen
    Die Musterlösung basiert auf einer standardisierten Ausstattung und einer strukturierten Netzinfrastruktur. So bleiben erprobte Serverkonfigurationen gleich und müssen nicht bei jeder Installation von Neuem entwickelt werden. Das spart Zeit und Kosten bei der Planung, bei der Installation und während des Betriebs.
  • Support
    Musterlösungen schaffen standardisierte Netzstrukturen. Dadurch können Fehler schneller analysiert und behoben werden.
  • Schulartübergreifend
    Die Musterlösungen eignen sich aufgrund ihrer Skalierbarkeit für alle Schularten und -größen.
  • Flexibilität und Effizienz
    Das Arbeiten am PC ist vom Arbeitsplatz völlig unabhängig, da sich jede Nutzerin und jeder Nutzer an unterschiedlichen Rechnern anmelden und auf sein benutzerdefiniertes Profil zugreifen kann. File-, Print-, Intra- und Internet-Serverdienste werden zentral über den Server gesteuert.
  • Fortbildung
    Inzwischen gibt es zahlreiche Fortbildungsangebote für Lehrkräfte, die als Netzwerkberater an Schulen tätig sind. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden in der jeweiligen Musterlösung (Linux, Novell oder Windows) geschult und lernen diese Kenntnisse vor Ort an ihrer Schule anzuwenden. 

Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung, Einrichtung und Wartung der Musterlösung in Ihrer Schule. Wir liefern alles aus einer Hand. Von der Netzwerkverkabelung über die Rechnerkonfiguration, der Softwareinstallation und Einrichtung bis hin zum Support und der Wartung Ihrer Musterlösung.

 

Interessiert? Gerne informieren wir Sie ausführlich.

 
 

© Copyright 2000–2006 CONETIS GMBH. Alle Rechte vorbehalten.